Mail | BHV-Automation
Newsletter | BHV-Automation

360°-Prüfung

OmniView Inspektionstechnologie für zylindrische Produkte

Wie funktioniert es?

Bilder erfassen

1. Bilder erfassen

Das OmniView®-Inspektionssystem für zylindrische Produkte verwendet vier Kameras, die um das Förderband herum installiert sind. Diese erfassen Bilder von jedem einzelnen Produkt, das auf dem Band befördert wird, bei bis zu 1200 Teilen pro Minute. Eine optional erhältliche zusätzliche fünfte Kamera kann zur Prüfung von Deckeln oder Verschlüssen und Versiegelungen eingesetzt werden.



Erarbeiten eines 3D-Modells

2. Erarbeiten eines 3D-Modells

Die OmniView-Software verwendet die Bilder der vier Kameras zur Erarbeitung eines 3D-Modells des Produktes. Dieses spezifische 3D-Modell ist entscheidend für eine erfolgreiche Prüfung. Einfachere Bildbearbeitungsverfahren verursachen Schatten und Unschärfe, die das Lesen der Barcodes und Data Matrix-Symbole erschweren, da diese in die "Nähte" zwischen den Bildern geraten.



Zerlegen und prüfen

3. Zerlegen und prüfen

Anschließend "zerlegt" das OmniView-System das 3D-Modell und überträgt die resultierende Bilddatei zur Prüfung an die umfangreiche VisionPro® Tool-Bibliothek. Angefangen vom Erfassen der ID-Codes bis zum Abgleich der Muster von Etiketten, ist OmniView in der Lage praktisch alle Aspekte eines Produktes, einschließlich der Farbe, zu kontrollieren.



OmniView
[top]